Made with MAGIX
Donnerstag, 16. Januar, 18 Uhr Einführungsvortrag: Dr. Manfred Osten (Bonn) Die Natur ... ist immer wahr (zu Eckermann, 13. Februar 1829) Goethes ganzheitliches Naturverständnis als Lyriker, Forscher und Pantheist Mittwoch, 29. Januar, 18 Uhr Tagesfahrt nach Weimar Führung durch die Ausstellung Abenteuer der Vernunft durch d. Leiter der naturwissenschaftlichen Sammlungen, Dr. Thomas Schmuck (es ergehen gesonderte Einladungen) Donnerstag, 20. Februar, 18 Uhr Prof. Dr. Uwe Hentschel (Chemnitz/Berlin) Und was will sich unser Jahrhundert unterstehen von der Natur zu urteilen? (Zum Schäkespears Tag 1771) Naturgenie trifft auf Unnatur Goethe – Lyriker des Sturm und Drang Donnerstag, 18. Juni, 19 Uhr Prof. Dr. Volker Hesse (Berlin) Aus den Tiefen der Berge zu den Nebelsternen des Alls Goethe im Netzwerk der Naturwissenschaften Donnerstag, 16. Juli, 18 Uhr Dr. Thomas Schmuck (Weimar) Saget Steine mir an, o sprecht…! (Römische Elegien) Goethes Gespräch mit der Erde Donnerstag, 13. August, 18 Uhr PD Dr. Hans-Georg Bartel (Berlin) … die Chemie ist so lebendig da man ...wieder jung wird. (An Carl Friedrich Zelter, 16. Dezember 1817) Goethe und der Wandel der Chemie zur exakten Naturwissenschaft um 1800 Gäste bitten wir für den Besuch der Vorträge um eine Spende von Euro 5,--.
28. August, 18 Uhr, Goethe 271. Geburtstag Joachim Berger (Hans Otto Theater Potsdam) Lesung: Johann Wolfgang von Goethe - Reinike Fuchs Krongut Bornstedt / Sanssouci (Für Mitglieder und interessierte Gäste) Anmeldung erforderlich Donnerstag 3.9., Dienstag 8.9. und Donnerstag 10.9. jeweils 18 Uhr (Seminarraum) Drei Leseabende zum Jahresthema Goethes Natur Leitung: Wolfgang Jorcke (Berlin) Donnerstag 24. September, 18 Uhr Dr. Helmut Hühn (Jena) Bewegliche Ordnung (Metamorphose der Tiere) Goethes Morphologie und Metamorphosenlehre Freitag. 25. September – Mittwoch, 30. September Geplant: Auf Goethes Spuren am Golf von Neapel (wird wegen Corona auf den Mai 2021 verschoben) Donnerstag, 22. Oktober, 18 Uhr Prof. Dr. Friedrich Steinle (Berlin) Das Nächste ans Nächste reihen (Aufsatz: Der Versuch als Vermittler) Goethes Farbenforschung im Kontext ihrer Zeit Donnerstag, 19. November, 18 Uhr Prof. Dr. Jochen Golz (Weimar) Geprägte Form, die lebend sich entwickelt (Urworte, orphisch) Natur und Geist in Goethes späten Gedichten Donnerstag, 10. Dezember, 18 Uhr Beate Schubert (Berlin) Die Natur verbirgt Gott! Aber nicht jedem (Maximen und Reflexionen) Der Pantheist Goethe
Rudolf-Steiner-Haus / Großer Saal Bernadottestr. 90-92 / 14195 Berlin U-Bahnlinie U3 Podbielskiallee links abbiegen „Im Dol“, nach 50m rechts abbiegen in „Miquelstraße“, nach 50m links in die Bernadottestraße einbiegen, dann 3. Haus rechts. Bus 110, Haltestelle Bernadottestraße, dann in südlicher Richtung 300 m.

Veranstaltungen 2020

neuer Veranstaltungsort